Dr. Mark Benecke - Serienmord

Dr. Mark Benecke  

Wilhelmshöher Allee 261
34131 Kassel

Tickets ab 25,45 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Gigolo Enterprises LTD, Richardstraße 86, 12043 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Dr. Mark Benecke ist Vorsitzender der Deutschen Dracula Gesellschaft. Er ist Mitglied des Komitees des Nobelpreises für kuriose, wissenschaftliche Forschungen. Außerdem ist er ein erfolgreicher Autor, Politiker, Donaldist, er ist der bekannteste Kriminalbiologe der Welt und er ist Spezialist für forensische Entomologie (Insektenkunde). Sein Aufgabengebiet: fast aussichtslose Mordfälle. Wenn kein Ausweg mehr zu sehen ist, wird Mark Benecke gerufen. Jeder Tatort ist eine Fundgrube an Beweisen. Man sieht sie nicht auf den ersten Blick, aber seine Helfer, die Maden und Fliegen, können wichtige Antworten geben. Nicht der Tod ist Benecke’ s Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn Maden den Mörder entlarven, hat Benecke alles richtig gemacht. Selbst kleinste Lebewesen auf der Leiche können den entscheidenden Hinweis zur Aufklärung geben. Einen perfekten Mord gibt es nicht, denn Insekten schlafen nie.

Ort der Veranstaltung

Anthroposophisches Zentrum
Wilhelmshöher Allee 261
34131 Kassel
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Wer durch die Wilhelmshöhe der ehemaligen Kurfürstenstadt Kassel spaziert, dem wird sicher das Gebäude der Anthroposophischen Gesellschaft ins Auge springen. Mit seiner architektonischen Einzigartigkeit hebt sich das Bauwerk von seiner Umgebung ab und bietet Platz für Veranstaltungen jeglicher Art.

Die Architektur beruht auf der Lehre, dass natürliche Formen Naturgesetzen folgen. Also wurden geometrisch-symmetrische Formen der benachbarten Häuser aufgenommen und umgestaltet. Somit verwandelten sich die statisch wirkenden senkrechten Fluchten und Linien der anliegenden Bauten zu harmonischen, ineinandergreifenden Flächen und lassen den Ort lebendig wirken. Bis zu zwölf Tagungsräume bieten Kapazitäten für 5 bis 600 Besucher. Da der organische Gedanke nicht nur in der Architektur eine Rolle spielt, wird auch das Essen frisch zubereitet und stammt aus biologischem Anbau.

Das Anthroposophische Zentrum liegt etwa 200 m vom Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe entfernt, welcher Anschlüsse zum Nah- und Fernverkehr bietet. Auch mit dem Auto ist die Anreise problemlos möglich, mit dem Parkhaus Atrium und City Center befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort ausreichend Parkplätze.